Roti Prata (Indian Flat Bread 印度煎饼 )

Roti Prata kann aus der Hindi-Sprache frei mit "Fladenbrot" übersetzt werden. Es herrscht die landläufige Meinung, dass sich das Gericht aus Punjab-Pfannkuchen in Indien entwickelt hat. Die Textur des Prata-Teiges unterscheidet sich je nach Roti-Prata-Herstellung - sie können von weich und zäh bis super knusprig sein, wobei die meisten ein ausgewogenes Verhältnis von flockig und flauschig aufweisen.

Hergestellt durch das Frittieren von gedehntem Teig, der mit Ghee (indische, geklärte Butter) aromatisiert ist, wird es typischerweise auf einer Seite mit Curry, entweder aus Dal (Linsen) oder anderem Gemüse oder Fleisch serviert.

Unsere Version wird mit einem duftenden mild-würzigen Gemüsecurry serviert. Ein sicherer Publikumsmagnet!

12. - 21. Oktober 2018 am Dillmann-Gymnasium in Stuttgart
instagramfacebook-official